Vorsicht vor ungewollten Urlaubs-Souvenirs
?Orientbeule?, ?Loa loa? oder ?Kala-Azar?


Eine Zunahme von Hauterkrankungen wie ?Orientbeule?, ?Loa loa? oder ?Kala-Azar? beklagt die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Immer mehr Urlauber bringen solche teils nur lästigen, teils aber auch gefährlichen Souvenirs aus Afrika, Asien, Mittelamerika und auch aus dem europäischen Mittelmeerraum mit. Verursacht werden die Erkrankungen meistens von Parasiten, die von Mücken und Flöhen, aber auch von Hunden und Katzen übertragen werden. Da Impfungen nicht möglich sind, rät die DDG zu konsequenter Vorbeugung:

- Insektenschutzmittel benutzen
- körperbedeckende Kleidung tragen
- unter Moskitonetzen schlafen
- Zurückhaltung bei herrenlosen Tieren üben, auch wenn diese noch so niedlich und anhänglich sind.

In jedem Fall: Mit schmerzenden und juckenden Hautveränderungen sollten Heimkehrer sofort zum Arzt gehen!


Autor:
Leider noch kein Bild von quartz -/- vorhanden.

Bewertung: +++-- (52 Prozent)

Druckansicht | Idee per Mail empfehlen | Idee bewerten Gut bewerten Schlecht bewerten

ZurückZurück

Neuen Kommentar zur Idee schreiben